Wurzelkanalbehandlung / Endodontie

Wurzelkanalbehandlung / Endodontie

Behandlungen eines Zahnes, dessen Nerv irreparabel geschädigt ist, mit dem Ziel diesen durch Entfernen des Nerven zu erhalten.

Die erstmalige Wurzelkanalbehandlung wird in der Regel inwenigen Behandlungssitzungen durchgeführt und umfasst folgende Schritte:

Damit die Behandlung schmerzfrei durchgeführt werden kann, wird eine Anästhesie vorgenommen. Die Zahnkrone wird eröffnet und die Nervhöhle (Pulpakammer) aufgesucht und gereinigt. Anschließend werden die Wurzelkanäle gesucht und mit kleinen Feilen erweitert. Oft ist die Aufbereitung der Wurzelkanäle durch verkalkte oder gekrümmte Kanäle erschwert. In unsere Praxis nehmen wir seit 2010 in den meisten Fällen diese Maßnahme maschienell vor, da dieses Verfahren schonender und sicherer ist. Danach werden diese Kanäle  gereinigt und desinfiziert.

Nach diesen Schritten, und wenn der Zahnbeschwerdefrei ist, wird der Hohlraum mit einem plastischen versiegelnden Material gefüllt. Als letzter Schritt wird der Zugang in der Zahnkrone mit einer bakteriendichten und stabilen Füllung verschlossen. So vorbereitet kann der Zahn wieder aufgebaut oder im Regelfall mit einer Krone versorgt werden.